BiBaBaLuna von allem das Beste We go BI — 16.08.20 14:00

Das Contact tracing ab dem 2.Juli 2020

Unsere drei Wochen Erfahrung mit dem Contact tracing mit dem Notieren der einzelnen Kontakte sind durchwegs gut.

Nach den Vorfällen in Zürich sind wir verpflichtet, die Angaben unserer Gäste zu kontrollieren. Ihr füllt wie gehabt die Zettel mit Name, Telefon Nummer, Mail und Postleitzahl aus. Wir ergänzen den Zettel mit der Schlüsselnummer und fixieren Papierstreifen für die Kontakte. Diese Unterlagen bleiben bei uns 14 Tage und werden nachher eliminiert.
Neu müssen wir die Ausweise kontrollieren, ID, Fahrausweis oder wenigstens die Kreditkarte, das reicht aus. Falsche Angaben können strafrechtlich verfolgt werden.

Wer unsere Anweisungen nicht befolgt, hat keinen Zutritt zum Klub.

Wir wecken an den BiBaBaLunas unsere Träume und geben auch den verborgenen Gefühlen Raum. Zeigen, Animieren, Verführen, Zulassen und Leben, Lachen und einfach alles Geniessen, was Spass verspricht. Auch das Überraschende und vielleicht Unerwartete, lautet am dritten Sonntag jedes Monats die Devise.

Diese Bi-Tage und Abende in der Orangerie sind die passende Gelegenheit, auch einmal etwas Aussergewöhnliches zu erleben. Es sind Abende für den “Gwunder”, für den Mut und für das nicht Alttägliche und die ersten BiBaBaLuna’s haben gezeigt, dass das ganz spannende Abende und Nächte werden. können. Das Konzept ist sexy, es brauchte seine Zeit, aber es wurde und wird immer besser und animierter.

Wir begeistern jedes Mal mehr Interessenten beider Geschlechter, die dem mehr als Üblichen" frönen möchten – die auch reinen Herren- oder reinen Damenrunden nicht abgeneigt sind. Oder allem, was nicht in irgend eine Norm zu passen scheint.

Wir möchten an diesen Sonntagen auch möglichst animierte Diskussionen und speziellere Standpunkte vertreten. Auch echte Homos und Lesben, die sich mit Hetero wohl fühlen wollen und können, sind in der Orangerie, dem grössten und elegantesten Swingerclub der Schweiz, herzlich willkommen.

Die BiBaBaLuna sollen Tage und Nächte ohne Einschränkungen und Vorurteilen sein, frei von allen Zwängen. Gemäss unserem Credo, dass nichts verboten ist, was dem anderen gefällt und Spass macht. Wir wollen nicht einschränken, sondern Raum für alles, auch für das ganz Spezielle schaffen, Neues erleben, fühlen, sehen und vielleicht auch spüren.

Das Leben kann so schön sein, wenn sich die Richtigen zum Richtigen im richtigen Moment am richtigen Ort treffen. Und das ist immer am dritten Sonntag jeden Monats.

Wir freuen uns auf euren Besuch.

Verena und das Team der Orangerie

Aprops Dresscode für die Herren:

Saubere Jeans, saubere und gepflegte Boxershorts oder Fetish in allen Formen. Wir wollen gepflegte und saubere Männer. Auch die Frauen geben sich Mühe und sind attraktiv gekleidet.

Wer in Arbeiterhosen, schmutzigen Jeans oder verbrauchter Unterwäsche im Club angetroffen wird, geht nach Hause. Dreckige T-Shirts und kaputte Kleider gehören nicht in die gepflegte Orangerie.

Das setzen wir aggressiv um. Alle Angestellten sind angewiesen, Herren, die ungepflegt auftreten, des Clubs zu verweisen!

Kommentare

×
Thumb_a758ea22f8

Liebe Gäste
Die grosse Orangerie kann euch Vieles bieten: Ein traumhaftes Ambiente für ein romantisches Nachtessen in euren schönsten Dessous.
Wir haben genügend Platz für spannende Gespräche und für eure schmutzigen Fantasien.
Wir geben unser Bestes, um alle Gästedaten wahrheitsgemäss zu sammeln, so dass ihr unbesorgt mit ausgelesenen Freunden den Abend ungeniert geniessen könnt.
Ich freue mich auf euren Besuch.
Verena, die Wächterin der O.

Du must eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.

Reservationen

3 Personen kommen.

Du musst registriert sein um dich für ein Event anzumelden.